Gleichnis vom neuen Wein in alten Schläuchen
Wo ist Gott?

Jesus Gleichnis vom neuen Wein in alten Schläuchen

Auch füllt man nicht neuen Wein in alte Schläuche; sonst zerreißen die Schläuche, und der Wein wird verschüttet, und die Schläuche verderben; sondern man füllt neuen Wein in neue Schläuche, und beide bleiben zusammen erhalten.
(Die Bibel Matthäus 9,17)
 
Auch füllt niemand neuen Wein in alte Schläuche; sonst wird der Wein die Schläuche zerreißen, und der Wein und die Schläuche verderben; sondern neuen Wein füllt man in neue Schläuche.
(Die Bibel Markus 2, 22)
 
Und niemand füllt neuen Wein in alte Schläuche; sonst wird der neue Wein die Schläuche zerreißen, und er selbst wird verschüttet werden, und die Schläuche werden verderben; sondern neuen Wein füllt man in neue Schläuche.
(Die Bibel Lukas 5, 37-38)
 

Interpretation des Gleichnisses

Die alten Schläuche stehen für alle Menschen, die seit dem Sündenfall von Gott getrennt Leben. Durch den alten Schlauch wird der unvollkommene, sündhafte Zustand des Menschen zum Ausdruck gebracht. Der neue Schlauch ist ein Bild für einen durch den Glauben an Jesus Christus erneuerten Menschen.
Ein Mensch kann alle Gesetze dieser Welt halten oder eine Vielzahl an guten Taten in seinem Leben vollbringen, er wird nach wir vor unvollkommen und getrennt sein von Gott.
"da wir wissen, dass der Mensch nicht aus Gesetzeswerken gerechtfertigt wird, sondern nur durch den Glauben an Jesus Christus." (Die Bibel Galater 2, 16)
Erst durch das Eingeständnis der Sünden von Menschen, vor Jesus Christus, wird der Zugang zu Gott möglich. Das Blut Jesus Christus und die Vergebung der Sünden durch Jesus Christus, rechtfertigen den Menschen vor Gott. Gott sieht diesen Menschen ab diesem Zeitpunkt als vollkommen an, wie einen Menschen der niemals eine Sünde begangen hat.
Aus diesem Menschen wird ein neuer Schlauch, der den Wein erhält. Gute Taten werden nach der Erneuerung von Gott anerkannt und im Himmel belohnt werden.
 

Gleichnisse Jesus

Arbeiter im Weinberg Kostbare Perle Treulose Weingärtner
Barmherziger Samariter Licht unter Scheffel Turmbau und Kriegführen
Bittender Freund Neuer Flicken auf altem Kleid Ungerechter Haushalter
Ehrenplätze bei Hochzeit Neuer Wein in alten Schläuchen Unkraut unter Weizen
Feigenbaum als Sommerbote Pharisäer und Zöllner Verlorener Groschen
Feigenbau ohne Frucht Reicher Bauer Verlorener Sohn
Fischernetz Reicher Mann und armer Lazarus Verlorenes Schaf
Gläubiger und zwei Schuldner Sauerteig Vierfaches Ackerland
Großes Abendmahl Schalksknecht Wachsame Knechte
Haus auf Fels und Sand gebaut Schatz im Acker Wachsen der Saat
Herr und Knecht Senfkorn Weltgericht
Königliche Hochzeit Talente Witwe und ungerechter Richter
Kluge und törichte Jungfrauen Treuer Haushalter Zwei ungleiche Söhne
 
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott