Islam
   Wer oder was ist Gott
   Wo ist Gott
   Zweifel an Gott
   Beweise für Gott
        Übernatürliches
        Nahtoderlebnisse
        Erlebnisse von Menschen
        Wunder der Natur
        Prophezeiungen
               Volk und Staat Israel
               Alexander der Große
               Tempel wird abgerissen
               Tyrus ins Meer geworfen
               Babel wird augelöscht
               Ninive wird verwüstet
               Jesus Christus
               Die Endzeit
                       Heutige Zeit
                       Entrueckung
                       Drangsalszeit
                       Zweites Kommen
                       Tausendjähriges Reich
                       Ewigkeit
                       Islamischer Antichrist
               Die Bibel
   Weg zu Gott
   Glaube an Gott
Wo ist Gott?

Islam - Der Wert eines nichtmuslimischen Lebens

zum Anfang

Wo immer ein muslimischer „Extremist“ eine grausame Tat im Namen des Islam verübt, sind die meisten Muslime, die ich kenne, sehr schnell dabei zu sagen: „Das ist nicht der Islam! Der Islam darf nicht nach dem Verhalten einiger weniger beurteilt werden, sondern man muss ihn studieren, um zu sehen, was er tatsächlich lehrt.“ Na schön. Dann muss die Frage lauten: Was lehrt der Islam wirklich über das Töten von Nicht-Muslimen?

Als Erstes sollte aufgezeigt werden, dass den Muslimen gemäß dem islamischen Recht aus praktischen Gründen erlaubt ist, Nicht-Muslime zu töten. Die Basis dazu ist das Gesetz Qisas. Qisas ist im Wesentlichen das Gesetz des Austausches. Es ist die islamische Version von „Auge um Auge, Zahn um Zahn“. Qisas sagt zum Beispiel, dass wenn ein Moslem einen anderen Moslem ermordet, er als Mörder hingerichtet wird. Das Erstaunliche daran ist, dass ein Moslem aber nicht für einen Mord an

einem Nicht-Moslem hingerichtet wird. Diese Lehre findet sich in einem Hadith von Sahib Bukhari:

„AsAsh-Sha’bi berichtete: ‚Abu Juhaifa sagte: ‚Ich habe Ali gefragt: ‚Was steht auf diesem Blatt Papier geschrieben?’ Ali antwortete, es handele sich um den Diyya (das Blutgeld, das ein Mörder den Verwandten des Opfers als Entschädigung bezahlt), das Lösegeld für die Freilassung von Gefangenen aus den Händen der Feinde und um das Gesetz, dass kein Moslem gemäß Qisas (Gleichbehandlung im Strafrecht) für den Mord (an einen Ungläubigen) hingerichtet werden darf.“ 17 (Hervorhebung von mir)

In einigen Fällen werden natürlich schon Strafen verhängt wie z. B. Gefängnis oder Ähnliches. Aber leider zeigt die Realität, dass in einer solchen Kultur, in der das Leben von Nicht-Muslimen nicht so viel wert ist wie das eines Moslems, dass bei einem Mord an einem Nicht-Moslem das Gesetz auf einem Auge blind ist.

Wenn Sie auf die Webseite von „Stimme der Märtyrer“ gehen, auf www.persecution.org oder von „Barnabas-Fund“ auf www.barnabasfund.org dann können sie Hunderte von Geschichten über Christen lesen, die misshandelt oder sogar umgebracht wurden, ohne dass gegen den muslimischen Mörder gerichtliche Schritte unternommen wurden. Diese Seiten werden täglich auf den neuesten Stand gebracht.

Die folgende Aussage ist ein perfektes Beispiel für die Mentalität, der ich oft begegne, wenn ich mit den vielen Muslimen im Mittleren Osten spreche. Es handelt sich um ein Zitat aus einer interreligiösen Diskussionsgruppe im Internet. Schauen Sie sich an, wie man sich da im Hinblick auf das Töten von Nicht-Muslimen (Kuffars = Lebensunwürdige) verhält:

„Von Anfang an haben die Kuffars muslimische Länder angegriffen und muslimische Völker ermordet … und wir haben nichts dagegen unternommen … Genauso greift das Volk von Israel die Muslime in Palästina an. Sie tun das des Landes wegen und weil sie die Araber/Muslime hassen … Wir verteidigen unsere Brüder vor Allah. Wir versuchen es, indem wir den Islam verbreiten. Das einzig wahre Wort von Allah. Die Kuffars lehnen es ab; von daher ist es uns erlaubt, sie zu töten. Es ist nicht haram (verboten/ungesetzlich) einen Kuffar umzubringen. Natürlich wollen wir Inshallah (wenn es Allah will) friedlich mit ihnen zusammenleben und Inshalllah sie unsere schöne Religion lehren.“ 18

Sehen Sie, wie im obigen Kommentar die gespaltene Mentalität zum Ausdruck kommt? Die „schöne Religion“, die das Töten all derer erlaubt, die ihr nicht anhangen!

 Der Islamische Antichrist - Joel Richardson - / Maria Sander
 Islam - Religion des Unfriedens Mohammeds Offenbarungen Der Koran - Satanisch inspiriert
 Terror aus dem Herzen des Islam Taqiyya - Täuschen und Lügen Judenhass im Islam
 Wert des Lebens Nichtmuslimer Töten von Ungläubigen Koran - Sunna - Hadithen
 Aufleben des Islams Enthauptungen im Islam Ziel der Weltherrschaft des Islams
 Auswirkung auf den Westen Kalifat- Wiederbelebtes Imperium Globaler Weltherrschaftsanspruch
 Islamische Endzeitprophetie Islamische Eschatologie Antichristlicher Geist im Islam
 Dschihad - Krieg im Islam Endzeit Martyrium Muslim Jesus
 Der Antichrist im Islam Mahdi - Islamischer Messias Falscher Prophet - Muslim Jesus
 Biblischer Antichrist - Mahdi Biblischer Jesus - Dajjal Gesamtes Buch als pdf
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott