Islam
   Wer oder was ist Gott
   Wo ist Gott
   Zweifel an Gott
   Beweise für Gott
        Übernatürliches
        Nahtoderlebnisse
        Erlebnisse von Menschen
        Wunder der Natur
        Prophezeiungen
               Volk und Staat Israel
               Alexander der Große
               Tempel wird abgerissen
               Tyrus ins Meer geworfen
               Babel wird augelöscht
               Ninive wird verwüstet
               Jesus Christus
               Die Endzeit
                       Heutige Zeit
                       Entrueckung
                       Drangsalszeit
                       Zweites Kommen
                       Tausendjähriges Reich
                       Ewigkeit
                       Islamischer Antichrist
               Die Bibel
   Weg zu Gott
   Glaube an Gott
Wo ist Gott?

Endzeit Martyrium

zum Anfang

Während das letzte Kapitel den konzentrierten Hass und den mörderischen Geist des Islam in Bezug auf das jüdische Volk zum Thema hatte, behandelt dieses Kapitel im allgemeinen Sinn die weltweite Verfolgung und das Martyrium, das jeder in den letzten Tagen der Trübsalzeit erfahren wird, der ein Jünger Jesu ist oder der sich weigert, ein Moslem zu werden.

Enthauptungen in den „letzten Tagen“

In dem Buch der Offenbarung Kapitel 20 sieht der Apostel Johannes eine besondere Gruppe von Menschen. Johannes gibt uns hier eine sehr kurze Zusammenfassung von dem, was er sieht. Im Besonderen beschreibt er die zukünftigen Endzeit-Märtyrer:

Offenbarung Kapitel 20, Vers 4
Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und [ich sah] die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre Hand angenommen hatten; und sie wurden lebendig und regierten die 1 000 Jahre mit Christus.

Bei diesem Vers verweilte ich oft. Die Bibel sagt, dass in den letzten Tagen die Enthauptung im Besonderen die vorrangige Methode sein wird, durch welche Menschen den Märtyrertod erleiden. Sie werden in erster Linie „um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen“ getötet. Es ist befremdlich, wenn man sich das bildlich vorstellt. Deutet die Bibel an, dass weltweit auf jedem Marktplatz die Nachbildung einer Guillotine stehen wird? Was sagt die Bibel genau, was passieren wird, dass weltweit die Enthauptung als Standardmittel eingesetzt wird, um Christen zu exekutieren? Als ich versucht habe, mir die Endzeit vorzustellen, habe ich mich oft über diesen Vers gewundert. Es gibt noch weitere Stellen, in der Bibel, die ähnlich lauten. Auch sie sprechen von einer zukünftigen Verfolgung und einem globalen Trend, Christen wegen ihres Glaubens an Jesus Christus zu exekutieren.

Matthäus Kapitel 24, Vers 9
„Dann wird man euch der Drangsal preisgeben und euch töten; und ihr werdet gehasst sein von allen Heidenvölkern um Meines Namens willen.“

Hier warnt Jesus Seine Jünger, dass sie, weil sie sich zu Ihm bekennen, gehasst und letztendlich getötet werden. Aber dann gibt es da noch eine prophetische Erweiterung dieser Vorhersage. Jesus sagt, „dass ihr von allen Nationen wegen mir gehasst werdet“. Jesus prophezeite ein globales Element dieser zukünftigen Verfolgung gegen Christen.

Die folgende Bibelstelle gibt uns einen weiteren Einblick:

Johannes Kapitel 16, Verse 1-4
„Dies habe ICH zu euch geredet, damit ihr keinen Anstoß nehmt. 2Sie werden euch aus der Synagoge ausschließen; es kommt sogar die Stunde, wo jeder, der euch tötet, meinen wird, Gott einen Dienst zu erweisen.. 3Und dies werden sie euch antun, weil sie weder den Vater noch Mich kennen. 4ICH aber habe euch dies gesagt, damit ihr daran denkt, wenn die Stunde kommt, dass ICH es euch gesagt habe. Dies aber habe ICH euch nicht von Anfang an gesagt, weil ICH bei euch war.“

In dieser Passage des Johannes-Evangeliums spricht Jesus zu Anfang mit Seinen Jüngern noch nicht direkt über den strengen Endzeit-Kontext. Zuerst warnt Er sie, dass sie in den bevorstehenden Tagen sehen würden, dass Jünger Jesu aus den Synagogen ausgeschlossen werden.

Diese Prophezeiung erfüllte sich voll und ganz nach der Bar Kochba-Rebellion in den Jahren 132-135 n. Chr. Währenddessen fand die endgültige Spaltung zwischen christlicher Gemeinde und Synagoge statt. Bar Kochba war ein falscher jüdischer Messias. Er wurde von höchster Stelle der rabbinischen Autorität jener Zeit unterstützt, dem berühmten Rabbi Ahiva. Aufgrund dessen wurde er vom jüdischen Volk als Messias anerkannt. Als Bar Kochba die Juden in eine Rebellion gegen Rom führte, wurde jeder Jude, der nicht daran teilnahm, als Verräter an der jüdischen Nation angesehen. Die Juden jedoch, die Jünger Jesu waren und die zuvor noch regelmäßig an den Gottesdiensten in den Synagogen teilgenommen hatten, konnten nicht eine Rebellion unterstützen, die von jemandem geführt wurde, von dem sie wussten, dass es ein falscher Messias war. Als Folge wurden die jüdischen Jünger Jesu scharenweise aus den Synagogen ausgeschlossen. Die Prophezeiung von Jesus Christus hatte sich damit im 2. Jahrhundert erfüllt.

Aber im zweiten Teil von Joh 16:2 spricht Jesus von der Endzeit. ER fährt fort: „Es werden Tage kommen, da werden eure Verfolger noch mehr tun, als euch von den Synagogen auszuschließen. Sie werden euch buchstäblich töten.“ Aber der verblüffendste und interessanteste Aspekt dieses Verses ist, wie gesagt, der zweite Teil von Vers 2 Seiner Aussage. Er sagt nämlich: „Es kommt sogar die Stunde, wo jeder, der euch tötet, meinen wird, Gott einen Dienst zu erweisen.“ Und in diesem Teil von Vers 2 liegt der Schlüssel.

Wie könnte in der heutigen Zeit jemand denken, dass Gott das Töten anderer Menschen fordert, nur weil sie an etwas anderes glauben? Das ist ein völlig befremdliches Konzept für das Verständnis der westlichen Welt. Aber es ist in der Geschichte wohl bekannt. Sowohl der Islam als auch das Christentum – Katholiken und Protestanten – haben sich dessen schuldig gemacht, indem sie diejenigen ermordeten, die sie für Abtrünnige von der wahren Religion hielten. Der Dschihad (heiliger Krieg), die Kreuzzüge und die Inquisition – das alles passt in die Kategorie „Mord für Gott und in seinem Namen“. Eines ist sicher, ein absolut notwendiger Bestandteil einer jeden solchen Bluttat geschieht in der Überzeugung, dass Gott dahinter steht und sogar den Befehl zu solchen Exekutionen gibt.

Es ist unvorstellbar, dass ein Glaubenssystem oder eine Philosophie der Erde so etwas herbeiführen könnte, es sei denn, es handelt sich dabei um eine etablierte Weltreligion. Während totalitäre Regierungen sicher die Fähigkeit haben, so etwas herbeizuführen, sagt dieser Vers speziell, dass es sich bei denen, die diese Exekutionen durchführen, um Menschen handelt, die glauben, damit Gott zu dienen. Nein, dabei wird es sich um ein religiöses System handeln, das sich selbst als irdischer Verwalter einer globalen göttlichen Regierung sieht. Es muss sich selbst als Gottes einzige Organisation oder Gemeinschaft auf Erden betrachten. Nur solch ein Szenario kann die Aktion erklären, die wir in den obigen Versen gelesen haben.

Zusammenfassung

Wenn wir die drei oben genannten Bibelstellen vergleichen, bekommen wir ein ganz genaues Bild darüber, wie in der Endzeit Verfolgung und das damit verbundene Martyrium aussehen wird:

1. Die Verfolgung wird global sein.
2. Notwendigerweise wird es sich hier um ein Glaubenssystem handeln, das sich selbst dazu berufen fühlt, eine göttliche Regierungsrolle auf Erden zu spielen.
3. Es wird die besondere Methode der Enthauptung zur Exekution einführen.

Somit haben wir eine globale Religion, die sich selbst für eine von Gott berufene Autorität hält und die sich erlaubt, alle zu köpfen, die diese Religion nicht annehmen wollen. Und wenn wir die verschiedenen Religionssysteme betrachten, die heute auf der Erde existieren, dann gibt es nur den Islam, der diese Kriterien erfüllt.

 Der Islamische Antichrist - Joel Richardson - / Maria Sander
 Islam - Religion des Unfriedens Mohammeds Offenbarungen Der Koran - Satanisch inspiriert
 Terror aus dem Herzen des Islam Taqiyya - Täuschen und Lügen Judenhass im Islam
 Wert des Lebens Nichtmuslimer Töten von Ungläubigen Koran - Sunna - Hadithen
 Aufleben des Islams Enthauptungen im Islam Ziel der Weltherrschaft des Islams
 Auswirkung auf den Westen Kalifat- Wiederbelebtes Imperium Globaler Weltherrschaftsanspruch
 Islamische Endzeitprophetie Islamische Eschatologie Antichristlicher Geist im Islam
 Dschihad - Krieg im Islam Endzeit Martyrium Muslim Jesus
 Der Antichrist im Islam Mahdi - Islamischer Messias Falscher Prophet - Muslim Jesus
 Biblischer Antichrist - Mahdi Biblischer Jesus - Dajjal Gesamtes Buch als pdf
       
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott