Fragen zu Gott?
Wo ist Gott?

Fragen zu Gott?

Wenn alle Menschen, die keine persönliche Beziehung zu Gott durch Jesus Christus haben, ewig verdammt sind, dann wird der Himmel sehr leer sein. Ist das dann nicht eine Niederlage Gottes, wenn maximal ein Viertel der Menschen bei ihm sein wird?
 
Ich denke nicht, dass es eine Niederlage für Gott ist, dass so wenige Menschen zu ihm kommen und sich durch Jesus Christus erlösen lassen. Ich sehe darin eher eine Niederlage, für die mit einem freien Willen ausgestattete Menschheit!
Die Bibel beschreibt sehr klar, dass es leider nur wenige Menschen schaffen werden, sich Gott unterzuordnen, um somit Heil und Erlösung zu finden.
„Geht ein durch die enge Pforte! Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden.“ (Matthäus 7, 13-14)
Wir Menschen neigen dazu selbst Gott sein zu wollen. In unseren westlichen Medien, Bildungseinrichtungen oder in der Politik spielt Gott keine Rolle mehr! Die eigenen Findungs- und Errungenschaften sowie individuelle Fähigkeiten von uns Menschen sind das Maß aller Dinge. Dabei wird übersehen, dass es einen Vorprogrammierer für alle physikalischen Gegebenheiten gibt, nämlich Gott! Wir Menschen sind permanent mit uns selbst beschäftigt. Irdische Selbstverwirklichung als oberstes Ziel. Keinen Sinn und Verstand mehr für das Übernatürliche und die Konsequenzen für das eigene Verhalten auf das Leben nach dem Tod.
"Denn was hat ein Mensch davon, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber seine Seele verliert?" (Markus 8,36)
Letztlich wird das Ignorieren von Gott für jeden Menschen ganz individuell eine persönliche Niederlage sein, die nie wieder korrigiert werden kann. Jeder Mensch, der von seinen Sünden nicht erlöst worden ist, wird sich nach seinem Ableben in der Hölle, für immer und ewig Vorwürfe darüber machen müssen, wie dumm und naiv er denn sein konnte, um Gottes Kraft und Wesen, ausgedrückt beispielsweise in seiner Schöpfung, abzulehnen.
"Denn sein unsichtbares Wesen, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, wird seit Erschaffung der Welt in dem Gemachten wahrgenommen und geschaut, damit sie ohne Entschuldigung seien" (Römer 1.20)
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott