Stammt der Menschen von Tieren ab - Affen
Wo ist Gott?

Der Mensch im Vergleich zu den Tieren

Der Mensch ist die Krone der Schöpfung. Manche Tiere können zwar fliegen, schneller laufen und schwimmen oder haben mehr Kraft als wir Menschen, aber vor allem die kognitiven Fähigkeiten von uns Menschen übertreffen die der Tiere um ein Weites.
Gott schuf den Menschen in einer Art die Gott ähnlich ist, was insbesondere im Unterschied zu den Tieren in den geistigen Fähigkeiten des Menschen zum Ausdruck kommt. Die Menschen sollten über alle Tiere der Erde herrschen, was eine klare Überlegenheit des Menschen über die Tiere voraussetzt.
Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich! Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde und über alle kriechenden Tiere, die auf der Erde kriechen! (Die Bibel 1.Mose 1, 26)
Es gibt viele verschiedene Kriterien die den Menschen eindeutig von den Tieren unterscheiden und ihn deutlich von den Tieren abhebt.
 
Religiosität
Der Mensch entwickelt religiöse Vorstellungen, also ein Glaube an höhere Wesen. Der Mensch denkt über sein Dasein und den Sinn seines Lebens nach. Daher gibt es viele verschiedene Religionen und Glaubensrichtungen auf unserer Erde. Religionen nutzen Menschen dazu, um erahnte höhere Wesen und Götter zu befriedigen und um diese milde zu stimmen, häufig verbunden mit der Hoffnung auf ein ewiges Leben.
Tiere hingegen beten nicht zu Gott oder Göttern und bauen auch keine Statuen, Tempeln, Kirchen oder Moscheen. Tiere haben keinen Sinn für höhere Wesen, Spiritualität und Religiosität. Wenn Tiere gestorben sind, werden Sie nicht von Tieren beerdigt. Bei den Menschen ist das anders. Wenn Menschen, egal wo auch immer, auf unserer Erde gestorben sind, werden Sie von anderen Menschen beerdigt oder aber verbrannt.
 
Entscheidungsfreiheit
Menschen können bewusst Entscheidungen treffen, durch vorheriges Nachdenken, bei dem das Für und Wider einer Entscheidung abgeglichen wird, obwohl viele Entscheidungen des täglichen Lebens unbewusst getroffen werden. Der Mensch verfügt über einen freien Willen und kann sich bewusst für gutes oder für böses entscheiden.
Der Mensch entscheidet sich früh morgens aufzustehen und zur Arbeit zu gehen oder im Bett liegen zu bleiben. Menschen entscheiden sich für oder gegen ein Studium. Menschen entscheiden sich für oder gegen Krieg. Vielen Menschen wird diese Entscheidung von anderen Menschen übergestülpt. Menschen entscheiden sich zum ehrlich sein oder zum manipulieren und lügen. Menschen entscheiden sich anderen Menschen zu helfen oder anderen Menschen zu schaden. Laut Studien trifft der Mensch, größtenteils unbewusst, täglich ca. 20.000 Entscheidungen.
Das Verhalten von Tieren einer Art ist in der Regel in gleichen Situation immer ähnlich. Tiere handeln aus einem angeborenen Instinkt heraus, der so etwas wie eine Art vorprogrammierter unbewusster Verhaltenskodex ist. Tiger handeln wie Tiger, Giraffen wie Giraffen und Fliegen wie Fliegen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten. Tiger entscheiden sich nicht plötzlich dazu Gras zu essen oder in den kalten Norden zu ziehen um dort zu leben. Tiere bauen keine Supermärkte, gehen nicht zur Schule, heiraten nicht, tragen keine Kleidung und spielen keine Spiele wie Fußball, Schach oder Computer. Tiere treffen keine explizite Entscheidungen, über die sie Tage lang nachgedacht haben und sich dazu von anderen Tieren haben beraten lassen.
 
Kreativität und Erfindungsreichtum
Der Mensch verfügt über kreative, erfinderische und schöpferische Fähigkeiten.
Menschen bauen Autos, Flugzeuge und Raketen um sich schneller fortzubewegen. Alle Menschen streben nach einer eigenen Behausung, einer Wohnung oder einem Haus, in dem sie leben können. Menschen betreiben Medizin und sind heute in der Lage komplizierte medizinische Eingriffe durchzuführen und viele Krankeiten zu heilen. Menschen bauen große Schiffe, Hochhäuser und Brücken.
Tiere gehen nicht zum Arzt, bauen zwar auch Behausungen aber ohne Strom, Licht und fließendes Wasser. Tiere entwickeln keine Fortbewegungsmittel wie wir Menschen. Tiere machen keine Erfindungen und Patente.
 
Maschinen und Waffen
Der Mensch baut Maschinen, um Äcker zu bewirtschaften und Lebensmittel zu verarbeiten, um sich zu ernähren. Der Mensch nutzt aber auch Waffen und Maschinen, um sich selbst zu bekämpfen und zu bekriegen. Dabei sterben jedes Jahr Millionen von Menschen auf der ganzen Erde. Der Grund dafür, dass Menschen sich gegenseitig bekriegen, liegt in dem Sündenfall begründet, der in der Rubrik "Wo ist Gott wenn Menschen leiden" näher beschrieben wird.
Tiere bebauen keine Äcker, entwickeln und bauen auch keine Maschinen und Waffen.
 
Kleidung
Der Mensch bekleidet sich mit Kleidung und besitzt ein Schamgefühl für Nacktheit. Der Mensch kleidet sich nicht nur, um sich vor Nacktheit und Kälte zu schützen, sondern auch um gut auszusehen und um eine gewisse Kulturzugehörigkeit oder Stellung zu signalisieren.
 
Sprache
Menschen sprechen verbale Sprachen, um einfache und komplexe Sachverhalte untereinander zu kommunizieren. Menschen speichern heute Informationen auf Festplatten, in großen Mengen. Durch das Internet sind die Menschen weltweit miteinander vernetzt.
 
Planung
Der Mensch plant Sachverhalte jahrelang im Voraus etwa die Rentenversorgung. Der Mensch plant und realisiert riesige komplexe Bauvorhaben und technische Anlagen und Maschinen.
 
Schuldbewusstsein
Der Mensch ist in der Lage Handlungen zu reflektieren, zu bewerten und zu beurteilen und verfügt über Schuld- und Verantwortungsbewusstsein. Tiere verfügen darüber nicht.
 
Künstlerische und musikalische Fähigkeiten
Menschen besitzen künstlerische und musikalische Fähigkeiten. Auf unserer Erde gibt es tausende von Museen mit vielen verschiedenen Kunstwerken. Jährlich findet einen Vielzahl an Musikkonzerten statt. Es gibt hunderte verschiedener Musikrichtungen und Millionen verschiedener Musiksongs.
Tiere bauen keine Museen oder richten Konzerte aus. Sie komponieren auch keine Lieder und organisieren keine Partys. Tiere feiern keine Geburtstage.
 
Menschen und Tieren unterscheiden sich deutlich voneinander
Je intensiver man über die Fähigkeiten der Menschen im Vergleich zu denen von Tieren nachdenkt, desto deutlicher wird der Unterschied. Kein Tier kommt auch nur annähernd an die Fähigkeiten des Menschen heran.
Der Mensch wurde im Unterschied zu den Tieren ähnlich dem Wesen Gottes geschaffen. Der Mensch hat ein moralisches und ethisches Verständnis. Der Mensch kann zwischen gut und böse unterscheiden. Tiere können das nicht.

Lassen Sie sich nicht von Evolutionisten täuschen, die Ihnen weismachen wollen, der Mensch stamme von Tieren ab. Denn wenn das der Fall wäre, müsste es Millionen von Fossilen Zwischenfunden geben, die das belegen würden. Diese gibt es aber nicht, weil Evolution nie statt gefunden hat. Laut den Evolutionisten stammt der Mensch vom Affen ab. Wissenschaftler erbringen jedoch den Gegenbeweis. Lesen Sie dazu mehr unter der Rubrik "Stammt der Mensch vom Affen ab "

Sie besitzen als Mensch Fähigkeiten die Gott ähnlich sind. Gott hat einen Plan mit den Menschen. Gott will dass die Menschen an Ihn glauben und nicht verloren gehen. Die ewige Verdammnis wäre für Sie das Ergebniss, wenn Sie sich weiterhin von den Evolutionisten blenden lassen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich auf den Weg zu Gott machen und Gott finden.
 
 
             Der Mensch
             Mensch und Tiere
             Evolution
             Das Universum
 
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott