Radioaktiver Zerfall zu Blei Evolution
Wo ist Gott?

Radioaktiver Zerfall zu Blei - Argument gegen Evolution

Bei der radiometrischen Altersbestimmung von Gesteinen wird häufig der Gehalt von Uran-238 und Blei-206 gemessen.

Die Halbwertszeit, innerhalb derer Uran-238 zu Blei-206 zerfällt, beträgt 4,46 Milliarden Jahre.

Nach 4,5 Milliarden Jahren (dem angeblichen Alter der Erde) müsste also mindestens gleich viel Blei wie Uran auf der Erdoberfläche vorhanden sein.

In Wirklichkeit findet man jedoch mehr Blei als Uran. Man kann davon ausgehen, dass bei der Entstehung der Gesteine eine unbestimmte Menge an Blei-206 direkt entstanden ist.

Hinzu kommt, dass neben Uran-238 auch 52 weitere Elemente ebenfalls zu Blei-206 zerfallen. Die Halbwertszeit dieser Elemente variiert zwischen einigen Mikrosekunden und 245 500 Jahren.

Somit lässt sich nicht abschätzen, wie viel von dem heute vorhandenen Blei-206 tatsächlich von Uran-238 abstammt.

Bei der radiometrischen Altersbestimmung von Gesteinen wird von verschiedenen Methoden Gebrauch gemacht. Das Prinzip ist immer dasselbe: Ein instabiles (radioaktives) Ausgangsmaterial zerfällt im Laufe einer bestimmten Zeit zu einem stabilen anderen Element.

Die nachfolgende Liste zeigt einige Messmethoden und lässt erkennen, wie viele andere (in der Regel nicht berücksichtigte) instabile Elemente ebenfalls zu demselben stabilen Element zerfallen:

Kalium – Argon  3 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Argon

Rubidium – Strontium  4 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Strontium

Samarium – Neodym  13 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Neodym

Lutetium – Hafnium  10 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Hafnium

Rhenium – Osmium  9 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Osmium

Thorium-232 – Blei-208  26 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Blei-208

Uran-235 – Blei-207  45 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Blei-207

Uran-238 – Blei-206  52 weitere Elemente zerfallen ebenfalls zu Blei-206

Bei der Anwendung der Uran-238–Blei-206-Methode wird im Allgemeinen nur der Zerfall von Uran-238 berücksichtigt (1).

Alle übrigen Elemente, die ebenfalls zu Blei-206 zerfallen, werden ignoriert.

Die Zerfallsreihe von Uran-238 bis Blei-206:

Uran-238 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 4,46 Milliarden Jahren zu Thorium-234 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 24,1 Tagen zu Protactinium-234 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 46,69 Stunden zu

Uran-234 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 245 500 Jahren zu

Thorium-230 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 75 400 Jahren zu

Radium-226 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 1599 Jahren zu

Radon-222 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 3,82 Tagen zu

Polonium-218 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 3,04 Minuten zu

Blei-214 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 27 Minuten zu

Bismut-214 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 19,9 Minuten zu

Polonium-210 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 0,16 Millisekunden zu Blei-206.

Blei-206 ist stabil.

Im Modell einer jungen Erde kann die Herkunft des heute vorhandenen radiogenen Bleis auf den Zerfall von kurzlebigen Elementen zurückgeführt werden. Im Modell einer 4,5 Milliarden Jahre alten Erde wird das radiogene Blei ausschließlich auf den Zerfall von langlebigen Elementen zurückgeführt.

Beide Interpretationen sind gleichermaßen spekulativ.

Die Zerfallszeit von kurzlebigen Isotopen kann auf folgender Internetseite abgerufen werden:

http://nucleardata.nuclear.lu.se/nucleardata/toi/sumframe.htm

(Atommasse angeben und auf »show drawing« klicken).

Referenzen

(1) Charles W. Lucas JR, Radiohalos – Key Evidence for Origin/Age of the Earth, Proceedings of the Cosmology Conference 2003, Ohio State University, Columbus, Ohio.

Quelle: 95 Thesen gegen die Evolution - Wissenschaftliche Kritik am naturalistischen Weltbild - CLV e.V. Bielefeld
Weitere Argumente gegen Evolution
Mikro- und Makroevolution Stammbäume und Stammbüsche Irreduzibel komplexe Systeme
Mutation und Information Evolutionsmechanismen Biodiversität
Symbiose und Verhalten Drosophila melanogaster Junk-DNA
Pseudogene Homeotische Gene Rudimentäre Organe
Biogenetisches Grundgesetz Birkenspanner DDT-resistente Insekten
Antibiotikaresistenz Stasis im Fossilbericht Schnelle Versteinerung
Missing Links Kambrische Explosion Abtragung der Kontinente
Flussdeltas, Meeresküsten, Riffe Ausbruch des Mount St. Helens Moderne Sedimentologie
Unversehrte Schichtgrenzen Polystrate Fossilien Lebende Fossilien
Millionen Jahre alte Artefakte Millionen Jahre alte Mikroben Nusplinger Plattenkalk
Schnell aufsteigende Granitdiapire Vivum ex vivo Miller-Experiment
DNA (Desoxyribonucleinsäure) Polymerchemie Chiralität
Faltung von Proteinen Adressierung von Proteinen Produktion von Proteinen
Zellinterne Kontrollmechanismen Abweichungen in der Radiometrie Accelerator Mass Spectrometer
Uran, Helium und Blei im Zirkon Radioaktiver Zerfall zu Blei Radioaktiver Zerfall Plasma
Uran- Polonium-Strahlungshöfe Helium aus dem Erdinneren Magnetfeld der Erde
Salzberge, Salzgehalt der Meere Nickel im Meerwasser Erdöl, Kohle, versteinertes Holz
Singularität und Inflation Entstehung von Galaxien Entstehung von Sternen
Entstehung von Planeten Planeten- und Mondoberflächen Präzises Planetensystem
Erde-Mond-Distanz Planetare Ringe Kurzperiodische Kometen
Supernova-Überreste Metallizität weit entfernter Objekte Anthropisches Prinzip
Mikrowellen-Hintergrundstrahlung Paradigma der Evolution Naturalistisches Weltbild
Dogma der Evolutionstheorie Evolutionäre Psychologie Zufällige Prozesse
Kausale Evolutionsforschung Homologe Organe Natürliche Vollkommenheit
Teleologie und Planmäßigkeit Sinn des Lebens Unzweckmäßige Schönheit
Intelligente Information Allwissender Sender Mächtiger Sender
Nicht-materieller Sender Widerlegung des Materialismus Widerlegung der Urknalltheorie
Abiogenese und Makroevolution Alte und neue Gottesbeweise Flutberichte
Alter der Menschheit Neandertaler und Australomorphe Menschen- Schimpansen-Genom
Aufrechter Gang Menschliches Auge Inverse Retina
Degenerierung menschliche Sprache Menschliches Bewusstsein Menschliche Kreativität
Gewissen und Ethik Liebe, Freude, Leid und Trauer Jesus Christus
     
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott