Junk-DNA Evolution
Wo ist Gott?

Junk-DNA - Argument gegen Evolution

Zunehmend  zeigt  sich,  dass  große  Teile  der  sogenannten Junk-DNA, die man bis vor Kurzem als »evolutionären Abfall« bezeichnet hat, sehr wohl bestimmte Funktionen erfüllen.

Nur ein kleiner Teil der DNA, beim Mensch rund 5 %, codiert für Proteine.

Den verbleibenden 95 % konnte man bis vor wenigen Jahren keine Funktion zuordnen, sodass man sie voreilig »Junk-DNA« (Junk = Abfall) nannte. »Evolutionärer Abfall« wie dieser wäre als Nebenprodukt einer zufallsgesteuerten Evolution durchaus zu erwarten gewesen.

Nun zeigt sich jedoch, dass große Teile dieser Junk-DNA sehr wohl bestimmte Funktionen erfüllen.

In den vergangenen Jahren wurde darüber debattiert, ob Junk- DNA tatsächlich überflüssig ist. Inzwischen mehren sich die Befunde, dass nicht-codierende Sequenzen der DNA wichtige Funktionen bei der Regulation der Genaktivität und der Zellteilung spielen.

Auch hat man Anhaltspunkte dafür gefunden, dass die nichtcodierende DNA bei der antiviralen immunologischen Strategie im Organismus eine Rolle spielen könnte und trotz ihres einfachen Aufbaus einen Teil des immunologischen Abwehrsystems bildet (1).

Außerdem hat man entdeckt, dass einige Abschnitte von Junk-DNA bereits während der frühen embryonalen Entwicklung Einfluss auf das Zusammenspiel der Gene nehmen (2).

Dieses Beispiel ist kein Einzelfall. Nicht wenige Konstruktionen bei Lebewesen wurden zunächst als »unsinnig« oder »rudimentär « erklärt, bevor man mit zunehmender Forschung ihre eigentliche Genialität entdecken konnte. Heute herrscht unter Evolutionsforschern allgemein die Ansicht, dass die natürliche Selektion diese scheinbar überflüssige DNA schon längst beseitigt hätte, wenn sie nicht doch eine Aufgabe erfüllen würde (3).

Die heute bekannten Funktionen der Junk-DNA entkräften den oft geäußerten Einwand, dass das irdische Leben nicht von einem intelligenten Schöpfer stammen könne.

Referenzen

(1) John Woodmorappe, The potential immunological function of pseudogenes and other »junk« DNA, Technical Journal 17/3, 2003, S. 102-108.

(2) Gill Bejerano, »Junk« DNA Now Looks Like Powerful Regulator, ScienceDaily, 24. April 2007.

(3) Markus Rammerstorfer, Nur eine Illusion?, Tectum-Verlag, 2006, S. 82.

Quelle: 95 Thesen gegen die Evolution - Wissenschaftliche Kritik am naturalistischen Weltbild - CLV e.V. Bielefeld
Weitere Argumente gegen Evolution
Mikro- und Makroevolution Stammbäume und Stammbüsche Irreduzibel komplexe Systeme
Mutation und Information Evolutionsmechanismen Biodiversität
Symbiose und Verhalten Drosophila melanogaster Junk-DNA
Pseudogene Homeotische Gene Rudimentäre Organe
Biogenetisches Grundgesetz Birkenspanner DDT-resistente Insekten
Antibiotikaresistenz Stasis im Fossilbericht Schnelle Versteinerung
Missing Links Kambrische Explosion Abtragung der Kontinente
Flussdeltas, Meeresküsten, Riffe Ausbruch des Mount St. Helens Moderne Sedimentologie
Unversehrte Schichtgrenzen Polystrate Fossilien Lebende Fossilien
Millionen Jahre alte Artefakte Millionen Jahre alte Mikroben Nusplinger Plattenkalk
Schnell aufsteigende Granitdiapire Vivum ex vivo Miller-Experiment
DNA (Desoxyribonucleinsäure) Polymerchemie Chiralität
Faltung von Proteinen Adressierung von Proteinen Produktion von Proteinen
Zellinterne Kontrollmechanismen Abweichungen in der Radiometrie Accelerator Mass Spectrometer
Uran, Helium und Blei im Zirkon Radioaktiver Zerfall zu Blei Radioaktiver Zerfall Plasma
Uran- Polonium-Strahlungshöfe Helium aus dem Erdinneren Magnetfeld der Erde
Salzberge, Salzgehalt der Meere Nickel im Meerwasser Erdöl, Kohle, versteinertes Holz
Singularität und Inflation Entstehung von Galaxien Entstehung von Sternen
Entstehung von Planeten Planeten- und Mondoberflächen Präzises Planetensystem
Erde-Mond-Distanz Planetare Ringe Kurzperiodische Kometen
Supernova-Überreste Metallizität weit entfernter Objekte Anthropisches Prinzip
Mikrowellen-Hintergrundstrahlung Paradigma der Evolution Naturalistisches Weltbild
Dogma der Evolutionstheorie Evolutionäre Psychologie Zufällige Prozesse
Kausale Evolutionsforschung Homologe Organe Natürliche Vollkommenheit
Teleologie und Planmäßigkeit Sinn des Lebens Unzweckmäßige Schönheit
Intelligente Information Allwissender Sender Mächtiger Sender
Nicht-materieller Sender Widerlegung des Materialismus Widerlegung der Urknalltheorie
Abiogenese und Makroevolution Alte und neue Gottesbeweise Flutberichte
Alter der Menschheit Neandertaler und Australomorphe Menschen- Schimpansen-Genom
Aufrechter Gang Menschliches Auge Inverse Retina
Degenerierung menschliche Sprache Menschliches Bewusstsein Menschliche Kreativität
Gewissen und Ethik Liebe, Freude, Leid und Trauer Jesus Christus
     
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott