Hintergrund weiss
Ameisenplage
Beweise für Gott
   Wer oder was ist Gott
   Wo ist Gott
   Zweifel an Gott
   Beweise für Gott
        Übernatürliches
        Nahtoderlebnisse
        Erlebnisse von Menschen
               Lichterlebnis
               Blick ins Unsichtbare
               Zeichen von Gott
               Nachts um zwölf Uhr
               Dankbar für Weckruf
               Getröstet durch Gott
               Meine Heilung
               Gott erhört Gebet
               Gutes und Böses
               Geisterbeschwörung
               Drogensucht
               Verlorene Kamera
               Vom Hochsitz gefallen
               Alles voller Ameisen
               Letzte Umarmung
               Gott ist Größer
               Scharfes Messer
               Gott verändert Leben
               Schlimme Erlebnisse
               PC-Tischplatte
               In der Not zu Gott beten
               Heilung durch Gott
               Gott steht zu seinem Wort
               Gott bewahrt vor Unfall
               Gott verhilft zur Flucht
               Was haben Sie erlebt?
        Wunder der Natur
        Prophezeiungen
   Weg zu Gott
   Glaube an Gott
Wo ist Gott?

Ein letzte Umarmung und ein Abschied für immer

Es war ein wunderschöner Sonntag im September und ich war bei meinen Eltern zum Essen eingeladen. Es war ein wirklich toller Tag aber es war auch der Tag vor der Kontrolluntersuchung meines Vaters. Am Montag sollte er deswegen für 3 Tage ins Krankenhaus.
Als ich mich gegen 15 Uhr verabschieden wollte, brachte mich mein Vater zur Türe.
Ich war schon am gehen als ich plötzlich eine Stimme in mir vernahm, die mir mit einer 100% Gewissheit sagte, dass ich nun meinen Vater das letzte Mal so lebendig sehen werde. Ich dachte ich spinne, aber trotzdem drehte ich mich noch einmal um, und ging zu meinem Vater zurück und drückte und küsste ihn und wollte gar nicht mehr loslassen. Ich wusste einfach es war das letzte Mal!
Am Montag ging er ins Krankenhaus und am Dienstagnachmittag hatte ich mit meiner Mutter telefoniert, um zu fragen wie es aussieht. Sie sagte prima, alles bestens und er dürfe am nächsten Tag wieder nach Hause! Ich weiß noch wie ich dachte Ok…da habe ich mich wohl in meiner Sinneswahrnehmung getäuscht und ich freute mich das mein Papa wieder nach Hause durfte.
In dieser Nacht hatte ich einen Traum und ich sah von einem Steg aus wie mein Vater immer tiefer im Wasser versank, immer tiefer. Ich sprang hinein und wollte ihn herausziehen, aber er wurde immer schwerer, es war als ob er das ganze Wasser in sich aufnehmen würde, wie ein Schwamm und er wurde immer schwerer und versank. Ich konnte ihn nicht mit hochziehen…hatte einfach nicht die Kraft dazu.
Dann erfuhr ich am Mittwoch dass es meinem Vater nicht gut ging und sie ihm zur Beobachtung noch da behalten wollten. Am Tag zuvor hatten sie einen Patienten in das Zimmer meines Vaters geschoben der eine Lungenentzündung hatte, und das war ein Fehler. Meinem Vater wurde ein großer Teil der von Krebs befallenen Lunge entfernt und dadurch war er natürlich sehr anfällig und musste sich daher besonders schützen. Er bekam eine Lungenentzündung und musste in ein Künstliches Koma versetzt werden.
Als ich ihn das nächste Mal sah erschrak ich sehr, denn er sah genau so aus wie in meinem Traum. Er hatte Wassereinlagerungen im ganzen Körper und wirkte daher sehr aufgedunsen…genauso wie ich ihn in meinem Traum sah.
Eigentlich sollte er entlassen werden und er hatte seine Tasche auch schon gepackt und doch sollte es so nicht sein denn 3 Wochen später starb er!
Ich bin dem Herrn so unsagbar dankbar dafür, dass ich dieses Gefühl bekam und damit die Möglichkeit erhalten hatte, richtig Abschied von meinem Vater zu nehmen. Ich hätte es mir nie verziehen wenn ich nicht noch einmal zu ihm zurückgekehrt wäre und ihn nicht noch einmal in den Arm genommen hätte.
Der Herr ist voller Gnade und Barmherzigkeit. Und natürlich ist unser Leid und Schmerz groß wenn wir einen geliebten Menschen verlieren, aber ich bekam auch durch die Gnade und Barmherzigkeit des Herrn, die Gewissheit dass es meinem Vater gut geht.
Der Herr schenkte mir noch einen Traum und ich durfte meinem Vater noch einmal begegnen. In diesem Traum lief ich auf einen schmalen aber feinen Weg und links und rechts davon, die schönsten Blumenwiesen die man sich nicht vorstellen kann. Vor mir war ein kleiner Hügel und oben konnte ich eine Bank erkennen. Als ich darauf zu ging, hörte ich in mir dass es nicht recht ist mit den Schuhen diese Erde zu betreten. Ich setzte mich auf diese Bank die oben auf dem Hügel stand und zog meine Schuhe aus.
Dann sah ich diese Stadt. Dieses Licht das diese Stadt ausstrahlte kann man nicht mit Worten beschreiben. Nie zuvor habe ich in meinem Leben so etwas Schönes gesehen. Ich spürte dieses Licht und diese Wärme die es ausstrahlte. Es war…es ist einfach nicht in Worten zu fassen aber ich werde es mein restliches Leben lang nicht mehr vergessen.
Und dann sah ich eine Gestalt die sich auf diesen Weg mir näherte.
Als diese Gestalt so nahe war dass ich sie erkennen konnte, konnte ich es nicht glauben. “Papa“?
Ich rief „Papa, Papa du lebst?….und er strahlte und lachte über das ganze Gesicht. In meinem ganzen Leben habe ich nicht einmal so ein strahlendes Lächeln gesehen.
Ich noch einmal „Papa du lebst“. Er sagte mir dass wir nicht viel Zeit hätten und er müsse auch wieder gehen. Er wollte nur dass ich weiß dass es ihm gut geht und das alles gut wird. Ich bräuchte mir keine Sorgen machen und das wir uns wieder sehen werden.
Dann sagte er wieder ich müsse jetzt gehen, weil ich eigentlich gar nicht hier sein dürfte. Ich wollte mich bücken um meine Schuhe wieder anzuziehen aber leider fehlte einer und als ich hoch schaute um meinem Vater dies zu sagen, war er weg.
Dann wachte ich auf und ich weiß aus meinem tiefsten Inneren, das war nicht nur einfach ein Traum. Ich war dort!
Bericht: Katrin
 
Weitere Erlebnisse von Menschen mit Gott
Erlebnisse-Menschen-Gott
Lichterlebnis Lichterlebnis im Stasi-Gefängnis
Etwa eine halbe Stunde nach dem Verschluss der Zellentür - es war ruhig geworden und die meisten Mitgefangengen dürften nach dem anstrengenden Arbeitstag schon geschlafen haben - bemerkte ich einen leichten Schatten, der sich um mein Bett herum bewegte....
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Blick ins Unsichtbare - Jesus begegnet Blick ins Unsichtbare
Auf der Suche nach spannenden Erlebnissen und dem Sinn des Lebens gerät Susanne Reddig mit etwa zwanzig Jahren in die okkulte Szene und macht übersinnliche Erfahrungen. Aber richtige Erfüllung findet sie dort nicht. Sie beschließt aus der okkulten Szene auszutreten, was zunächst gelingt...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Zeichen von Gott Zeichen von Gott
Vor einigen Monaten fing ich an, in der Bibel zu lesen und zu Gott zu sprechen und zu beten. Ich habe viel gesündigt, doch um Vergebung gebeten. Ich bekam kein Zeichen, das ich erkannt habe. Ich bin also zu dem Entschluss gekommen, dass Gott mich nicht liebt und ich es nicht wert bin....
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Okkultismus - Nachts fing sie an zu schreien Nachts um zwölf Uhr fing sie an zu schreien
Vor ein paar wenigen Jahren machten meine Freunde und ich ein wirklich krasses Erlebnis mit einem Mädchen, das intensiven Okkultismus betrieb. Es war an einem Freitagabend. Wie so oft, trafen wir uns bei einem meiner Freunde. Einer meiner Freunde brachte zwei seiner Schulkolleginnen mit...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Geisterbeschwörung Geisterbeschwörung
Aus irgendwelchen Gründen hatte ich mit meinen zwei Freunden einmal eine Geisterbeschwörung gemacht. Zuerst passierte nichts, wir hatten das nur so aus Quatsch gemacht, dachten nicht, dass etwas passiert. In der folgenden Zeit wachten wir immer zu genau der Zeit auf, als wir die Beschwörung...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Getröstet durch Gott Getröstet durch Gott
Ich hatte noch nicht lange eine sehr schmerzhafte Trennung hinter mir, während den zwei Monaten nach der Trennung hatte ich immer das intensive, positive Gefühl dass ich und mein Expartner wieder zusammen finden. Gestern nach längerem hin und her musste ich einen herben Rückschlag verkraften, der mich weit von der Hoffnung einer gemeinsamen Zukunft mit ihm katapultierte.
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Schlimme Erlebnisse Schlimme Erlebnisse
Ich und eine Freundin hatten extremes Interesse an okkultistischen Dingen entwickelt und befassten uns extrem mit diesen Themen, bis das bei mir zu einer psychischen Belastung wurde. Ich fing an Energien wahrzunehmen, spürte die Anwesenheit nicht sichtbarer Dinge. Leider war ich nicht die Einzige...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Gott heilt Drogensucht  
Gott heilt Drogensucht
Mein Bruder war viele Jahre von Drogen abhängig und kam wegen mehreren Straftaten (Drogenbesitz, Diebstahl, ...) ins Gefängnis. Als er zum ersten Mal entlassen wurde, wurde alles schlimmer. Er war ziemlich aggressiv und hat viel getrunken, bis er wieder zurück auf Drogen griff...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Hochsitz Vom Hochsitz gefallen
Ich war mit meinen Freunden zum Zelten im Wald. Wir zündeten ein Lagerfeuer an. Die Nacht war sternenklar. Wir zelteten häufiger in diesem Wald. In der Nähe stand ein Jagdhochsitz. Da man von dem Dach des Hochsitzes aus, einen wunderschönen Ausblick hat, machten wir uns auf, um den Hochsitz zu besteigen.
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Meine Heilung durch Gott Meine Heilung
Ich hatte vor einigen Jahren einen Unfall durch den ich lange Zeit schwer krank geworden war. Mir war während dem Duschen Wasser in die Ohren gekommen. Als ich versuchte sie durch pressen von Luft wieder frei zu bekommen, da passierte es! Ich fühlte wie ein Druck in meinen Kopf stieg...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Dankbar Dankbar für Weckruf
Ich komme aus einem Land, in welchem die meisten Menschen dem katholischen Glauben angehören, nämlich aus Polen. Auch ich wurde von klein auf mit dem Glauben an Gott und seinen Sohn Jesus Christus erzogen. Doch irgendwann verlor ich den Bezug zu meinem Glauben. Ich kann nicht wirklich erklären warum...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Gutes und Böses Begegnung mit dem Gutem und dem Bösen
Ich bin als Kind christlich erzogen worden. Leider hatte ich damals diese Gemeinschaft mit zunehmendem Alter als lästig und auch als Einschränkung meiner Bewegungsfreiheit empfunden und bin so leider immer weiter in den Sumpf eines Gottlosen Lebens gerutscht...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Ameisenplage Alles voller Ameisen
Es war an einem Sonntagmorgen im August 2012. Ich wachte auf, durch erregte Rufe, die von meiner Mutter aus dem Erdgeschoss kamen. Was war passiert? Im ganzen Erdgeschoss, waren die Böden übersät mit Ameisen. Die Ameisen kamen aus einem Gebüsch, dass neben dem Haus meiner Eltern liegt...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Letzte Umarmung - Abschied für immer Letzte Umarmung - Abschied für immer
Es war an einem Sonntagmorgen im August 2012. Ich wachte auf, durch erregte Rufe, die von meiner Mutter aus dem Erdgeschoss kamen. Was war passiert? Im ganzen Erdgeschoss, waren die Böden übersät mit Ameisen. Die Ameisen kamen aus einem Gebüsch, dass neben dem Haus meiner Eltern liegt...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Nie tiefer fallen als in Gottes Hände Nie tiefer fallen als in Gottes Hände
Ich bin im Glauben aufgewachsen, hatte jedoch wegen schwieriger Kindheit (Mobbing, schlechte Noten, zerrüttete Familiengeschichte) ein mangelndes Selbstbewusstsein und fiel in eine Depression mit 9 Jahren. Dies ging soweit, dass ich begann, mich selber zu verletzen.
mehr...
 
Gott ist Größer Gott ist Größer
Vor einem halben Jahr wurde mir von Fachärzten bestätigt, dass ich Krebs habe. Einen Tumor in der Speiseröhre und Metastasen im Magen sowie in der Leber. Meine Frau und ich haben es dennoch von Gott angenommen, was nicht immer einfach war...
mehr...
 
Erlebnisse-Menschen-Gott
Scharfes Messer Scharfes Messer
An einem Tag, der jetzt schon wieder ein paar Jahre zurück liegt, lief bei mir alles andere als rosig. Ich hatte keinen guten Tag in der Schule. Warum ich an diesem Tag letztlich so schlecht drauf war, weiß ich heute nicht mehr. Auf jeden Fall war ich sehr unzufrieden, weil nicht alles so lief wie ich mir das vorstellte...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Verlorene Kamera - Mädchen Verlorene Kamera wiedergefunden
Ich suchte seit Monaten meine Kamera, sie war einfach spurlos verschwunden. Ich bete viel und habe Gott drum gebeten, dass ich meine Kamera vor meinem FSJ (Freiwilligen-Jahr) wiederfinde, weil ich mir sonst eine neue kaufen müsste...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Gott erhört Gebet Gott erhört Gebet
Im Sommer des Jahres 2014 lernte ich einen Menschen kennen, der mich sehr beeindruckt hat. Mit Hilfe dieses Menschen habe ich den Weg zu Gott wiedergefunden (vgl dazu der Bericht "Dankbar für Weckruf). Es war aber ein Kontakt, der eigentlich zeitlich begrenzt war, das war mir von vornherein klar...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Dämon-Tischplatte PC-Tischplatte bewegt sich
Es war vor etwa einem Jahr. Es war ca 3 Uhr nachts und ich hatte meine Tochter gerade gestillt, hab ein bisschen nachgedacht und wollte wieder einschlafen. Auf einmal hörte ich unsere PC- Tischplatte sich rein und rausschieben, drei mal. Mein Herz pochte und eine gruselige Stimmung war im Raum...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Gott verändert Leben Gott verändert Leben
Ich war nach glücklich bestandenem Abitur bei der Bundeswehr, um meinen Wehrdienst abzuleisten. Ich hatte ziemlich viel zu tun nur klappte fast nichts, was ich mir vorgenommen hatte. So kam ich mit meinem Wunsch, den Führerschein für Lastwagen und schwerere Transportmaschinen zu machen...
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Heilung durch Gott Heilung durch Gott
Durch ein einfaches Gebet im Glauben in einer Kirche, wurde Claus von seiner Störung in der Sinneswahrnehmung geheilt. Heute weiß er, dass dies ein Wunder ist. Nein, kein Wunder, für ihn ist es die Kraft Gottes, die sich ihm schockartig offenbart hat.
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
In der Not lernt man das Beten In der Not lernt man das Beten
In der letzten Klinik war gegenüber eine Kirche und ich ging jeden Tag dort hin und betete und bettelte: "Wenn du mich heilst, will ich Dir mein Leben übergeben" - In der Not lernt man das beten.
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Gott steht zu seinem Wort Gott steht zu seinem Wort
Gott offenbart sich in vielen kleinen Dingen und ist uns oft näher, als wir meinen. Manchmal zeigt sich Gott auch ganz offensichtlich. Von ein paar Dingen davon möchte ich gerne berichten.
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Gott bewahrt vor Unfall Gott bewahrt vor Unfall
Es war vor einigen Jahren, in der Nähe von Bad Bentheim, meine Frau und ich waren mit einem Geländewagen unterwegs, in einer Gegend wo eine Straße einige Kilometer ohne jede Kurve nur geradeaus verläuft, ohne jeden Verkehr. Das verleitet zum Träumen.
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Gott hilft zur Flucht? Gott hilft zur Flucht?
1989 hatte ich mich in einen Mann verliebt, der in unserer Gegend einen sehr schlechten Ruf hatte. Man sagte, er verkehre im Frankfurter Rotlichtmilieu und sei brutal und gewissenlos. Ich war damals erst 19 Jahre alt und fand ihn toll und glaubte kein Wort davon, daß er ein schlechter Mensch sei.
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
Erlebnis mit Gott Was haben Sie erlebt?
Sie haben ebenso ein Erlebnis mit Gott oder aber mit der Gegenseite mit Satan und seinen Dämonen gemacht und möchten darüber berichten, dann schreiben Sie eine E-mail an info@wo-ist-gott.info
mehr...
Erlebnisse-Menschen-Gott
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott