Hintergrund
Babel zerstört - Beweise für Gott
Hintergrund grüne Fläche von wo ist Gott
Wo ist Gott?

Die prunkvolle Stadt Babel wird völlig zerstört und nie wieder bewohnt werden.

(Jesaja, Kapitel 13, Vers 19-22) (Niederschrift 8. Jahrhundert vor Christus)
So wird es Babel, der Zierde der Königreiche, der stolzen Pracht der Chaldäer, ergehen wie nach der Umkehrung von Sodom und Gomorra durch Gott. Nie mehr wird es bewohnt sein, und es bleibt unbesiedelt von Generation zu Generation. Und der Araber wird dort nicht zelten, und Hirten werden ihre Herden dort nicht lagern lassen. Aber Wüstentiere werden dort lagern, und voller Eulen werden ihre Häuser sein. Strauße werden dort wohnen und Bocks-Dämonen dort tanzen. Wilde Hunde werden heulen in seinen Palästen und Schakale in den Lustschlössern, und seine Zeit steht nahe bevor, und seine Tage werden nicht verlängert werden.
(Jeremia, Kapitel 50, Vers 1-3 u.13) (Niederschrift 7. Jahrhundert vor Christus)
Das Wort das der Herr über Babel, über das Land der Chaldäer, durch den Propheten Jeremia geredet hat: Verkündigt es unter den Nationen und laßt es hören und richtet ein Feldzeichen auf! Laßt es hören, verschweigt es nicht! Sagt: Babel ist eingenommen, Bel zuschanden geworden, Merodach schreckerfüllt! Ihre Götzenbilder sind zu schanden geworden, ihre Götzen sind schreckerfüllt! Denn gegen es ist eine Nation heraufgezogen von Norden her: die wird sein Land zur Wüste machen, dass kein Bewohner mehr darin sein wird. Sowohl Menschen als Vieh sind entflohen, weggezogen. (Vers 13) Vor dem Grimm des Herrn wird es nicht mehr bewohnt werden, sondern ganz und gar verödet bleiben. Jeder der an Babel vorüber zieht, wird sich entsetzen und zischen über all seine Plagen.
Genauso wie es vor ca. 2700 Jahren in der Bibel vorhegesagt wurde, ist diese Prophezeiung eingetreten. Zur damaligen Zeit war Babylon eine der größten und bedeutendsten Städte. Babylon lag im Zentrum Mesoptaniens in einer sehr fruchtbaren Gegend. König Nebukadnezer ll (605-562 c. Chr.) hatte sie zu einer der prächtigsten Städte der damaligen Zeit und zum kulturellen Mittelpunkt der Erde gemacht. Im Jahr 539 v. Chr. wurde Babylon durch König Kyros von Persien erobert und vollständig zerstört. Babylon wurde nie wieder aufgebaut. Heute findet man an dieser Stelle keine Menschen mehr. Selbst als Viehweide wird dieses Gebiet nicht mehr verwendet. Nur die wilden Tiere streifen umher. Auch die Trümmer dieser einst so prunkvollen Stadt wurden nicht mehr verwendet. Heute interessiert sich keiner mehr für diese Gegend. Sie ist vollkommen aus dem Blickpunkt der Menschen verschwunden, genauso wie es die Vorraussage beschreibt.
Ein weiterer Beleg dafür, dass die Bibel wirklich wahr ist und von Gott selbst eingegeben wurde.
 
 
       
 Wer oder was ist Gott  Wo ist Gott?  Beweise für Gott  Weg zu Gott
Wer oder was ist Gott Wo ist Gott Beweise für Gott Weg zu Gott
 Zweifel an Gott  Glaube an Gott Hilfestellung  Kontakt
Zweifel an Gott Glaube an Gott Hilfestellung für ein Leben mit Gott Kontakt zu wo ist Gott